Pech in Oberderdingen

Mannheim/Oberderdingen – Am letzten Sonntag fand bei strahlendem Sonnenschein in Oberderdingen der 3. Lauf zur nordbadischen Meisterschaft im Kartslalom statt. Ausrichter des Wettbewerbs war der MSC Oberderdingen, Austragungsort ein Parkplatz der Firma E.G.O. Logistyk in Oberderdingen. Ab 9 Uhr morgens gingen die Wettbewerber der einzelnen Altersklassen über den Tag verteilt ins Rennen. Der abwechslungsreiche Kurs mit Hochgeschwindigeitspassagen als auch Tempowechseln verlangte den Teilnehmern, nicht zuletzt wegen des schwierigen Untergrunds einiges ab. Auch die im Tagesverlauf steigenden Temperaturen, sowie wenig Schattenplätze entlang der Strecke sorgten für nicht immer optimale Bedingungen.

Der Nennschluß der Klasse K0/K1 war um 13 Uhr, so daß die Starter gegen 13.30 Uhr ins Rennen gehen konnten. Nach dem üblichen Ablaufen und Einprägen der Strecke kamen erst die wenigen Gaststarter zum Zug, bevor die kleinsten der K0 gefolgt von den K1 Fahrern an den Start gingen. Der für den MSC Nussloch startende und zu diesem Zeitpunkt viertplatzierte der Gesamtwertung – Louis Arnold – ging aufgrund seiner Platzierung im Gesamtklassement mit Startnummer 28 von 31 ins Rennen. Nach einem eher langsamen Trainingslauf, in welchem aufgrund einiger Ausrutscher vorangegangener Fahrer auf dem schwierigen Boden, erstmal die Strecke analysiert wurde, konnte der Teilnehmer einen fehlerfreien ersten Wertungslauf mit einer Zeit von ungefähr 44 Sekunden bieten. Im zweiten Wertungslauf zeigte der siebenjährige jedoch Nerven, verpasste bereits kurz nach dem Start die Einfahrt in den sog. Kasten (2 Strafsekunden), und konnte den Zeitverlust auch durch die erhöhte Geschwindigkeit im ersten Slalom des Parcours nicht mehr aufholen. Im weiteren Verlauf des Kurses fielen dann noch zwei weitere Pylonen, was letztendlich die Chancen auf eine Top 5 Platzierung im Wettbewerb zunichte machte. 

Den Wettbewerb der Klasse K1 gewann als Gaststarter Samuel Linus Kettenbach vom ADAC Pfalz verdient, welcher gewohnt souverän beide Wertungsläufe mit einer Topzeit sowie fehlerfrei absolvieren konnte. Bester Starter aus Nordbaden und auf Rang 2 beendete Yonas Koch vom AMC Kronau das Rennen. Für Louis Arnold vom MSC Nussloch reichte es am Ende trotz des Ausrutschers im zweiten Wertungslauf noch für Rang 9 im Wettbewerb. Im Gesamtklassement fällt er hierdurch von Platz 4 auf Platz 6 zurück. Moritz Lederer sowie Volkan Saglam profitierten vom Ergebnis und rückten auf die Plätze vier und fünf vor.

Die Serie pausiert nun am Osterwochenende, bevor es dann am 23.04.2017 in Reilingen mit dem 4. Lauf der Meisterschaft weitergeht.

(ta)