Erfolgreicher Abschluss in Hessen und der Pfalz

Mannheim – Affolterbach – Offenbach/Queich – Das Ende der Pfingstferien in Baden-Württemberg kann für den aus Mannheim-Seckenheim stammenden K1-Fahrer Louis Arnold als Erfolg gewertet werden. Nach einem unglücklichen Gastspiel in Bobenheim-Roxheim (Platz 15) und einem durchschnittlichen Start in die Pfingstferien in Walldürn (Platz 10) hatten die Fahrer aus Nordbaden bei Ihren Läufen als Gaststarter in Affolterbach (Hessen) sowie Offenbach an der Queich (Pfalz) durchgehend die Nase vorn.

Louis Arnold 

Noch etwas hinter seinem Potential, jedoch wesentlich besser als zuletzt, ging der Kartpilot des MSC Nussloch mit der Startnummer 2 in Hessen an den Start. Hierbei galt es sich an einige neue Gegebenheiten anzupassen. Die Wertungsläufe werden in Hessen direkt aneinandergereiht gefahren – man hat demnach mit einer geringen Startnummer keine Chance mehr zu sehen wie sich der Rest des Feldes so schlägt und ist zum Zuschauen verdammt. Dennoch reichte es hier mit dem 6. Platz zu einem Pokalrang.

Tags darauf ging es dann wieder in die Pfalz, um als Gaststarter in Offenbach an der Queich ins Rennen zu gehen. Bei strahlendem Sonnenschein startete Louis auch hier als zweiter Starter mit der #11. Ein Überschreiten der Zielgasse im ersten Wertungslauf aufgrund zu hoher Geschwindigkeit brachte ihm zwar 2 Strafsekunden ein, am Ende reichte es aufgrund eines hervorragenden zweiten fehlerfreien Laufs zum 3. Platz. 

Am nächsten Sonntag geht es nun weiter in der nordbadischen Meisterschaft. Veranstalter wird der MSC Oberflockenbach sein, der Wettbewerb findet daher in Weinheim an der Bergstraße statt.

(tha)