2 * 12 = 8

Mannheim – Zwei mal Zwölf gleich Acht – diese Gleichung mag auf den ersten Blick sinnlos erscheinen, ist sie jedoch nicht. Meine letzten beiden (2) Rennen liefen mit jeweils 12. Plätzen eher durchschnittlich – dennoch konnte ich meinen 8. Platz in der derzeitigen Gesamtwertung (9. Platz unter Berücksichtigung der Streichergebnisse) halten.

Ende Juni, genau genommen am 25.06.2017, ging es für mich nach Weinheim, zum MSC Oberflockenbach. Der Kurs zum 11. Lauf der Meisterschaft forderte gerade auch den Kleinsten in der Klasse K0 alles ab, aber auch die Größeren hatten mit der Streckenführung zu kämpfen. Unter den Teams umstritten waren die stellenweise viel zu kurzen Abstände zur Streckenbegrenzung, was den ein oder anderen Fahrer beinahe einen Ausflug ins angrenzende Maisfeld bescherte. Hier sollte der Kurs für nächstes Jahr aus Sicherheitsgründen überdacht werden. Mit einem Abstand von 0,09s auf den elftplatzierten Fahrer kam ich mit insgesamt 6 Strafsekunden aus beiden Läufen als 12. ins Ziel.

Letztes Wochenende, besser gesagt am Sonntag den 02.07.2017 ging es für mich nach Kronau zum AMC. Waren wir in Weinheim noch die ersten Starter des Tages, so ging es für die Klasse K1 vor Ort erst gegen 15 Uhr auf die Strecke. Veranstaltungsort war das Motorradtrainingsgelände des ADAC in Kronau – der weitläufige Platz bot wesentlich mehr Freiraum gegenüber der Vorwoche. Mit insgesamt 33  Fahrern in den Klassen K0 und K1 war abzusehen, dass der Wettbewerb erst in den frühen Abendstunden zuende gehen würde. Ich ging mit Startnummer 26 ins Rennen und musste mich auch hier am Ende mit einem ordentlichen 12. Platz zufrieden geben.

In der Summe bin ich mit dem derzeitigen Stand zufrieden – jetzt geht es darum in den letzten drei Läufen der Saison die Nerven zu behalten, um in meinem Rookie K1 Jahr nicht aus den Top 10 zu rutschen. Vor dem nächsten Lauf beim MSC Weingarten am 09.07.2017 steht allerdings auch erst noch mein Geburtstag am Donnerstag an. Ich bin gespannt.