Louis Arnold Zweiter beim AC Maikammer

Neustadt/Mannheim – Am Sonntag den 03.09.2017 fand in Neustadt/Wstr. der 29. Jugend-Kart-Slalom des AC Maikammer statt. Der ursprünglich bereits für den Mai 2017 geplante Wettbewerb musste in den September verlegt werden, da die ursprünglich geplante Fläche nicht zur Verfügung stand. Glücklicherweise konnte mit dem Gelände des ADAC in Neustadt an der Weinstraße eine tolle Alternative gefunden werden. Die Klassen gingen in der Reihenfolge 4 – 5 – 1 – 2 – 3 an den Start, wie damals für den Ursprungstermin am 07.05. festgelegt.

Der Mannheimer Louis Arnold ging zusammen mit Robin Böhm als  Gaststarter aus Nordbaden in den Wettbewerb. Der junge Kartpilot der sich nachträglich für die baden-württembergische Meisterschaft in Bad Bellingen am 17.09.2017 qualifizierte, eröffnete seine Altersklasse mit einem fehlerfreien Trainingslauf in einer Zeit von 36,04s . Für etwas Irritation sorgte bei der Eröffnung dass die für die Zuschauer zur Verfügung stehende Zeitanzeige während des Probelaufs bei „0“ stehen blieb. Somit fehlte dem Trainerteam eine wichtige Bewertungsgrundlage. Davon unbeeindruckt startete der 8-jährige in seinen 1. Wertungslauf, den er ebenfalls fehlerfrei in einer Zeit von 34.29s beenden konnte. Mit diesem bravourösen Lauf lag er lange Zeit auf dem 1. Platz und musste sich am Ende des ersten Durchgangs nur dem Führenden der pfälzischen Meisterschaft, Samuel Kettenbach, geschlagen geben. 

Im zweiten Wertungslauf kam L. Arnold, der Fahrer des MSC Nussloch mit einer etwas langsameren Zeit von 34.40s in Ziel. Die Spannung erreichte ihren Höhepunkte als sein zukünftiger Mannschaftskollege R. Böhm vom MSC Altenbach  den Kurs hingegen in einer schnellen Zeit von 33.75s (erster Lauf 34.95s) absolvierte. Am Ende der Veranstaltung trennte die beiden Fahrer nur eine unglaubliche hundertstel Sekunde. Lange Zeit belegten die Gaststarter aufgrund Ihrer hervorragenden Leistung damit die Plätze eins und zwei. Am Ende gewann jedoch der pfälzische Meister Samuel Kettenbach verdient seinen „Heimwettbewerb“ durch einen weiteren tollen Wertungslauf (33.32s).

Nun startet die Vorbereitung auf die baden-württembergische Meisterschaft welche in zwei Wochen in Bad Bellingen stattfinden wird. 

(ta)