Louis Arnold siegt bei Saisonauftakt in Nußloch

Nußloch/Mannheim – Nach einer langen Winterpause fand auf dem Vereinsgelände des MSC Nussloch e.V. im ADAC die langersehnte Eröffnung der Saison 2018 statt. Rund 100 überwiegend aus Nordbaden zum Start in die nordbadische Meisterschaft angereiste Fahrer traten verteilt auf fünf Altersklassen an. Zu Beginn der Veranstaltung trafen die Piloten auf kühles aber trockenes Wetter, wobei der zu befahrende Parcours anfangs durchaus noch etwas rutschig vom Vortag war. Dies sollte sich im weiteren Tagesverlauf noch verbessern, da die Strecke zunehmend abtrocknete. Demnach eine gute Entscheidung der Rennleitung den Wettbewerb auf Slicks und nicht auf Regenreifen zu starten. Generell haben die Veranstalter und die vielen freiwilligen Helfer vor Ort tolle Arbeit geleistet.

Wie zum Saisonstart fast schon Tradition, wurde die Reihenfolge der Starter im 1. Lauf zur nordbadischen Meisterschaft durch das Los bestimmt, ab dem 2. Rennen der Saison entscheidet dann wieder die Platzierung in der Meisterschaft.  Die jüngsten Rennfahrer der Altersklasse K1 gingen gegen 9.30 Uhr ins Rennen. Im Gegensatz zu den Vorjahren gibt es 2018 in Nordbaden keine Altersklasse K0 mehr, die Jahrgänge der K0 fahren nun in der Altersklasse K1 mit – diese umfasst daher nun drei Jahrgänge. Mit im Starterfeld dieser Altersklasse vertreten unter Anderem der deutsche Vizemeister von 2017 – Robin Böhm (MSC Altenbach e.V.)  und natürlich auch der nordbadische Meister der K1 von 2017 – Volkan Saglam (MSC Walldürn). Hervorragende Zutaten also für einen spannenden Wettkampf auf hohem Niveau.

Hollywoodreif war jedoch die Geschichte eines anderen an diesem Wochenende. Louis Arnold, in dieser Saison Teamkollege von Robin Böhm und daher für den MSC Altenbach e.V. am Start, kehrte mit dem Auftaktrennen der Saison zurück zu seinen Wurzeln – dem MSC Nussloch. Louis, von seinen früheren Coaches in Nußloch liebevoll als „Hitzeblitz“ bezeichnet, ging sichtlich nachdenklich und emotional bewegt in den Tag. Der zuletzt gesundheitlich angeschlagene Racer schaltete aber nach sechs Strafsekunden in seinem Probelauf wie ein Uhrwerk auf Wettkampfmodus. Bereits den ersten Wertungslauf konnte er fehlerfrei mit einer guten Zeit beenden – aber von einem guten Lauf kann man sich bekanntlich im Kartslalom noch nichts kaufen. Doch auch mit seiner Leistung im zweiten Wertungslauf überzeugte der Mannheimer – erneut kam er fehlerfrei mit weißer Weste ins Ziel. 

Nun begann die Wartezeit für den in der Saison 2018 durch die Fa. Büse unterstützten Motorsportler. Gefährlich wurde es jedoch nur noch einmal – als Volkan Saglam mit einer gewohnt sehr guten Zeit ins Ziel kam – mit dem Verschieben einer Pylone in der Zielgasse und den damit verbundenen zwei Strafsekunden war Louis Arnold jedoch sein erster Sieg bei Freunden nicht mehr zu nehmen.

Die Top 10 Platzierungen der Klasse K1

  1. Arnold, Louis (MSC Altenbach e.V. im ADAC)
  2. Saglam, Volkan (MSC Walldürn e.V. im ADAC)
  3. Eichler, Pascal (MSC Oberflockenbach e.V. im ADAC)
  4. Böhm, Robin (MSC Altenbach e.V. im ADAC)
  5. Terlinden, Thiederik (AMC Reilingen e.V. im ADAC)
  6. Ebner, Colin (Gaststarter)
  7. Acilanmak, Leon (AMC Reilingen e.V. im ADAC)
  8. Koch, Yonas (AMC Kronau e.V. im ADAC)
  9. Mangei, Zelia (MSC Altenbach e.V. im ADAC)
  10. Truhe, Jan (AMC Pforzheim e.V. im ADAC)

Die weiteren Ergebnisse der anderen Altersklasse finden sich unter https://www.facebook.com/groups/1974181416137779/permalink/2007836229438964/

Nächsten Sonntag geht es zum 2. Lauf der nordbadischen Meisterschaft nach Ilvesheim.