Louis Arnold testet in Valencia

Planungen für 2019 angelaufen

Mannheim/Chiva – Das Jahr 2018 ist noch nicht ganz zu Ende, da laufen die Planungen für das kommende Jahr bei Louis Arnold Racing bereits auf Hochtouren. Nach dem bisher ereignis- und erfolgreichsten Jahr in seiner noch jungen Motorsportlaufbahn, in welchem sich der Grundschüler unter anderem den Titel des ADAC Bundesendlaufssiegers Kartslalom sichern konnte, stehen bereits die nächsten Herausforderungen an. Bereits im aktuellen Jahr wurden Kontakte zu Dutt Motorsport und Laurents Hörr geknüpft, um die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zu prüfen. Die Gespräche mündeten zuletzt in einem gemeinsamen Test in Liedolsheim im Herbst diesen Jahres.  Anfang Dezember 2018 wurde beschlossen diese Zusammenarbeit fortzusetzen – gemeinsam wird man im Januar 2019 zum Kartodromo Internacional Luca Guerrero reisen, um sich dort auf die kommende Saison vorzubereiten.  Mit an Bord die brandneuen 2019er Tony Kart Modelle welche seitens Dischner Racing an Dutt Motorsport als erstes Rennteam in Deutschland ausgeliefert wurden. Die Karts werden momentan aufgebaut und für den Transport nach Spanien vorbereitet, wo sie Ihre Piloten erwarten werden. Auf dem Kurs nahe dem spanischen Valencia wird zudem auch 2019 wieder der jährliche IAME X30 Winter Cup ausgetragen.  Den Fahrern liegen also aus dem Winter Cup 2018 Referenzwerte für Ihre Tests auf dem Kurs vor. Unterdessen geht im Hause Louis Arnold Racing die Suche nach starken Partnern für die Saison 2019 weiter, so sollen unter anderem Gespräche mit dem Porsche Zentrum Mannheim sowie der Fa. Euromaster geführt werden, aber auch anderen Unternehmen im Rhein-Neckar-Gebiet wird in den kommenden Tagen die aktualisierte Sponsorenmappe für 2019 zugehen. Man erhofft sich hier eine starke Kooperation im Rahmen einer nachhaltigen Talentförderung. Über Louis Arnold Louis Arnold ist ein Nachwuchsfahrer im Kart-Sport. Der heute 9-jährige betreibt den Sport seit seinem sechsten Lebensjahr. In seiner noch kurzen Laufbahn konnte er sich in der Disziplin des Kart-Slaloms bereits den Titel des ADAC Bundesendlaufsieger 2018 sichern.  Über Dutt Motorsport Rolf Dutt gründete 1980 die Firma Dutt unweit des Porschewerkes, wo er seit 1964 beschäftigt war und unter anderem im Motorenbau und an der Entwicklung von Abgasanlagen arbeitete. Oliver Dutt hat eine ansehnliche Kartkarriere hinter sich, das Thema Porsche hat er schon von klein auf wie ein Schwamm aufgesogen.  Von seiner großen Erfahrung im Rennsport profitieren selbstverständlich auch die Kunden, die ihren Wagen ausschließlich auf der Straße bewegen und lediglich kleinere Optimierungen oder einfach nur eine perfekte Wartung wünschen. Über Dischner Racing Dischner Kartsport ist Importeur von TOP-Kart Chassis, Comer Motoren, Maxxis Reifen, Driv`up-Montagewagen, Husky-Kettenräder und Pellizzon-Felgen. Außerdem importiert Dischner Kartsport DID-Ketten, Tillett-Sitze, Husky Raceware, Bridgestone und KOMET Reifen sowie Xeramic-Schmierstoffe. Zusätzlich vertreibt man die Produkte von IAME, TM, JHC, Alfano und vieles mehr. Bei all diesen Produkten fällt eine Geschäftsphilosophie von Dischner Kartsport ins Auge. Das Programm besteht nicht aus den neuesten Modeartikeln, sondern aus qualitativ hochwertigen Produkten, die preiswert zum Erfolg führen.