Ich brauche Ihre Hilfe für Genk!

Der renommierte Kartpilot Louis Arnold aus Mannheim ruft die Öffentlichkeit zu Unterstützung auf, um seine Teilnahme am bevorstehenden Rennen in Genk zu ermöglichen. Unter dem Titel „Die Möglichmacher“ bittet Arnold sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen um finanzielle Hilfe. Spenden können über PayPal oder per Banküberweisung erfolgen und ermöglichen es Arnold, sein Talent auf internationaler Ebene zu präsentieren. Als Dank werden die „Möglichmacher“ auf Arnolds Homepage namentlich gelistet. Jeder Beitrag zählt, um seinen Traum zu verwirklichen und ihn in Genk an den Start zu bringen.

Lehrreicher Einstand in Seniorklasse

Der Mannheimer Kartpilot Louis Arnold machte am vergangenen Wochenende einen bemerkenswerten Schritt in seiner Motorsportkarriere, als er sein erstes Rennen…

Louis Arnold im Förderkader des ADAC Nordbaden

Louis Arnold gemeinsam mit Samuel Drews und Anakin Zelenak im Förderkader des ADAC Nordbaden für das Jahr 2024

Benjamin Förderer, Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung, wird Sponsor für den 14-jährigen Kart-Junior Louis Arnold

Benjamin Förderer, ein renommierter Vermögensberater bei der Deutschen Vermögensberatung, hat heute bekannt gegeben, dass er ab sofort als Sponsor den…

Arnold mit Pech beim Nachtrennen in Belleben

Die Rotax Max Challenge Cup Series erlebte auf der Rennstrecke in Belleben ein aufregendes Nachtrennen, das Fahrer und Teams vor…

Arnold überrascht in Mülsen

Mülsen 22./23.07.2023 – Am vergangenen Wochenende fand in Mülsen ein spannendes Rennwochenende der Rotax Max Cup Series statt, bei dem…

Arnold erzielt Podiumserfolg bei der RMC Cup Series

Louis Arnold erzielt seinen ersten Podiumserfolg bei der Rotax Max Challenge Cup Series 2023 in Urloffen. Der 13-jährige Fahrer aus Mannheim sicherte sich den dritten Platz und bewies sein Talent im Rotax-Bereich. Ein vielversprechender Aufstieg für das junge Rennfahrer-Talent.

RTM Pilot mit solider Leistung in Kerpen

Über 250 FahrerInnen im Rotax Segment besuchten am vergangenen Wochenende erstmals offiziell Kerpen. Die Traditionsstrecke bot spannende Rennaction, insbesondere in der Junior-Klasse der RMC Cup Series, bei der auch Louis Arnold vom Racing-Team Marggraf antrat. Nach einem guten Start im ersten Rennen musste sich Arnold gegen Ende einem packenden Zweikampf mit Gabriel Switala stellen, konnte aber dennoch den verdienten 5. Platz erreichen. Im zweiten Rennen startete er von der dritten Startreihe und verteidigte seine Position erfolgreich gegen heftige Angriffe von Konkurrenten. Am Ende bedeutete dies Rang 5 in der Tageswertung, was auch Teamchef Tobi Marggraf zufriedenstellte. Obwohl Arnold eine lange Pause vom aktiven Kartsport hatte, konnte er gut mithalten und sammelte wichtige Erfahrung für die Saison.

Höhen und Tiefen bei RMC Cup Series Saisonstart

Es war ein von Wetterkapriolen geprägter Auftakt in die Saison der Rotax Max Challenge Germany mitsamt des Clubsport Ablegers RMC…

Auf dem Bild sieht man Louis Arnold sitzend in seinem Rennkart im Boxenbereich der Rennstrecke im italienischen Castelletto

Louis Arnold startet in die Rotax Max Junior Saison

Der Mannheimer Kart-Fahrer Louis Arnold bereitet sich auf eine neue Herausforderung vor. Louis hat bereits Erfahrung im Kart-Rennsport, hatte jedoch eine längere Pause seit seiner Zeit in der Bambini Klasse und wechselt nun in eine höhere Alters- und Motorenklasse – die Rotax Junior.